Blåvand – Urlaub am Ostseebad

Blavand

Blavand ist ein dänisches Nordseebad, wo gerade einmal 200 Menschen leben. Der Ort ist jedoch bei Touristen so beliebt, dass es dort über 2.000 Ferienhäuser gibt (Hier mehr Informationen dazu). Inzwischen ist Blavand nicht mehr nur in der Hochsaison ein beliebtes Reiseziel, sondern mittlerweile zu jeder Jahreszeit. Der Name Blavand wird aus dem hochdänischen abgeleitet und bedeutet auf Deutsch übersetzt “blaues Wasser“.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Sandstrände mit einer Länge von über 40 Kilometern eignen sich perfekt für Menschen die gerne wandern. Wer lieber in Wäldern wandern geht hat in den neu aufgeforsteten Waldgebieten die Möglichkeit. Blavands Attraktion, den Leuchtturm Blavandshuk Fyr sollte man gesehen haben. Er befindet sich am westlichsten Punkt Dänemarks. Er wurde im Jahre 1900 erbaut und warnte die Schiffe vor dem Horns Rev, einer zweigeteilten Sandbank in der Nordsee. Diese führte in der Vergangenheit zu vielen Schiffbrüchen. Möchte man die 360 Grad Panoramaaussicht auf einer Höhe von 39 Metern genießen, müssen 170 Stufen überwunden werden.

Für Familien mit kleineren Kindern lohnt sich der Besuch des Blavand Zoos. Hier leben über 400 Tiere, unter anderem Ziegen, Kaninchen, Schweine, Esel, Pferde und Meerschweinchen. Zudem beherbergt der Zoo auch exotische Tiere wie Kängurus und Löwen.

Süßigkeiten selber herstellen

Wollten sie schon immer mal ihre eigenen Süßigkeiten produzieren? Dann ist das Blavand Bolcher genau das richtige für Sie. Das Blavand Bolcher ist Dänemarks älteste Zuckerwarenfabrik. Das Besondere ist, dass die Bonbons, mit Rezepten aus dem Jahr 1864, von Hand hergestellt werden. Hier haben Sie die Möglichkeit sich ihre Lollis selber zu machen. Wer einfach mal entspannen möchte, kann an den westlichsten Strand Dänemarks gehen.

Strand von Blavand

Der Blavand Beach bietet einen wunderschönen Blick in die Natur. Für diejenigen die Badengehen möchten gibt es extra freigegebene Bereiche im Meer. Zudem ist festzuhalten, dass der Blavand Beach sehr kinderfreundlich ist. Viele Strände in Blavand sind mit einer “blauen Flagge“ ausgezeichnet. Diese steht für die hervorragende Wasserqualität. An diesen Stränden kann man ausgezeichnet Wassersportarten wie Windsurfen betreiben.

Kultur & Shopping

Wer sich für die Geschichte interessiert sollte sich das Tirpitz Museum anschauen. Das Museum ist nach dem Schlachtschiff Tirpitz benannt, welches 1944 durch einen Luftangriff zum Kentern gebracht wurde. Für Menschen, die gerne Bummeln oder Shoppen gehen, gibt es auf Blavand genug Möglichkeiten. An der Hauptstraße haben alle Geschäfte das ganze Jahr über geöffnet.

Außerdem kann man in Blavand viele verschiedene Kunsthandwerke bewundern, beispielsweise die sehenswerte Kerzenfabrik, sowie die Töpferei.

Bildquellen: © pixabay.com